Charly on Tour!

ab nach Argentinien
 

Letztes Feedback

Meta





 

eieieiei

so ein tag, meine herrschaftseiten,

aaalso, erstemal - auf den wunsch einer Leserin:

Wir sind in San Louis Portosi, gestern hab ich - iwe gewohnt an travel days noch nciht viel von der stadt gesehen, aber heute war RL und im großen und ganzen ists hier echt hübsch! mehr dazu aber unten. Die Wohnung in der ich mit Stephanie wohne ist recht groß, deutlcih über 100m2 .. alles Beige gefliest, eine Küche mit Holzfronten , um allgemeinen sind die wände cremefarben und die Möbel aus verschiedenem holz. Im WIhnzuimmer sind die Arbeitssachen meines gastpapas wild verstreut und der Christbaum steht!!! juhu! Das  Bad ham wir auch dekoriert, mit nem Wehnachtsmann bezug fürs klo. heidenei. Stepahnie und ich haben getrennte betten im gleichen zimmer und - ein glück genug platz für beide Koffer UND zum durchgehehn! Im allgemeinenen allgemeinen ist das haus eher altmodisch. auch wenn meine eltern nciht soo alt sind. aber vllt ist es auhc einfach nur altmodisch in meinen begriffen. wir essen Von tellern und aus schüsseln die getöpfert sind wei die Salatschüssel die ihr (mami und Papi) zur hochzeit bekommen habt allerdings in Braun! Wie wie unsre Kinderbecher!!!  die vorhänge sind wie in Dr brauners Praxis: So plastikplatten die nach Wunsch licht durchlassen oder eben nciht. alles in allem mciht schön aber selten... :D macht auhc nix, ich habe gelernt luxus neu zu definieren:

 

Luxus ist:

-eine Warme Dusche

-Ein Klo mit klopapier , seife und papierhandtüchern

-klopapier in klo entsorgen zu dürfen

- ein roommate

-Gasteltern die eine füttern und mit einem woanders hingehen ohne einem das Glück aufzwingen zu wollen

- bis um 8 zu schlafen

- internet (wlan)

......  und so weiter...

schön oder? einfah schön! heute morgen Ham "Esteffi" und ich Müsli und Johghurt gefrühstückt! heeeerrlcih! soso lecker. und endlich mal wider ein frühstück das cih mir selbst ausgesucht hab! :D

nj, unser gastbruder hatte offensichtilcih einwenig verschlafen, wir sind nämmcih 15 min zu spät los und standen dann noch einwenig verloren rum bis wir ein taxi bekommen ham.. nj was solls.

 

hut war Regional Learning (RL ) angesagt. und das allererste was wir gemacht haben war ja mal meeegacool! EInee 1 h führung aaaber: Blind. wir ham dinge auf die Augen bekommen und haben ncihts gesehen! nur gefühlt, gehört und geschmeckt. Soo unheumlcih. UNd ich musste übersetzen.. .hahaaaa! hat erstaunlcih gut geklappt! ham essen bekommen ne straße überquert und einen innenhof " betrachtet" ... war ausgesprochen cool und ging rum wie nix!!!

Danach hatten wir ncoh ne tour der gesammten stadt , allerdings sehend! ham und Kirchen und regierungsgebäude angeguckt, und de residenz eine bishofs und und und. es ist echt hübsch hier. ne kleine kolonialstadt mit alten gebäuden und straßen.. erinnert einwenig an spanien oder Europa im allgemeinen- kjlar die stadt wurde von den spanischen erpoberern gegründet und die ham gebaut wie ihenen gefällt.

Joa sonst? Iwr sind ebend im MExico.. die häuser haben kein dach und sind trotzdem ansehnlcih, die zäune sind soo hoch und man betritt das haus duhc eine unsicher wirkende tür....

über mittag waren wir in der nähe eines marktes, ich hab nach weihnachtsgeschenken gesicht bin aber ncith so recht fündig geworden.. irgentwie find ich keine gefallen an knotenarmbändern undhäckisacks... nönö.... und wintermützden bekomt man hier auch dutzendfach.. egal ich hab mcih mit Kim in dei Sonne gelegt und einbisschen mittagschlaf gehlaten, dann gafuttert und dann gings weiter. Museumstour. oleee... Sandra hatte es super organisiert keine frage, aber die latscherei von eine m stinklaqngweiligen museum zum nächsten.. nj.. das erste  museum war einv maskenmuseum.. da ham Arnab und ich angefangn uns überpferde zu unterhalten.. ich bring ihm grad reiten in der theorie bei (so sachen wie leichttraben und lenken uns so^^) und effektiv ham wir geschwatzt bis zum nächsten museum. weiß der geier wei das hieß .. im grunde gings um ide bürgerrevoultion und um alte sachen der frühen hochkulturen.. möpmöpmöööööp...nciht spannend.. die zeit ist mit kim aber auhc ingewie rumgegangen... effektiv weioß ich nichtmal mehr was wir gemacht habe.. aber garantiert war geschwatzt ein großer anteil daran.. :D:D

und das dritte war ein altes gefängnis das zum ort für kunst und kultur umgestaltet wurde. also ham wir kunst und architekttur bewundert (im allegmeinen hab ich in der gesammten tour mher auf deckenaalereien und bilder an der wand geachtet als auf ales andre was wohl angeblcih wichtig war... laalal)

was ncoh?? das wars eig schon von UWP stunden.. gegen ende des Tages, als die sonne weg war wunde uns doch ganzschön kalt.. die temperatur schwankt hier einfach wiee verrückt!

hmm was noch?

wir sind zum abendessen(ich war am verhungern) zu freunden von unsrere gastmama gefrahen. und tataaaa ! soo viele leute waren da!!! herrlcih ich liebe es einfach mal zusammen zu sitzen mit meine schätzen und ncihts zu müssen sondern einfach zu7 reden, wir ham getanzt (packo fürht voll gut ) und joa das leben st schön!!

zu guterletzt saßen esteffi und meine familie und ich noch gemütlcih in fernsehwohnzimmer und ham den tag ausklingen lassen... jnd jetzt will steffi schlafen und siehat recht.. o..m..g ...

1.12.10 07:10

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen